Das Kunstprojekt im und für den Südpark

SüdpART

Der Südpark ist eine waldreiche Parkanlage im Münchner Südwesten.
Im ursprünglichen Sendlinger Wald wurden in den Jahren 1969 und 1970 noch vorhandene Ackerflächen aufgeforstet und der Wald in einer Ausdehnung von rund 60 Hektar zum heutigen Südpark umgestaltet. Der Südpark ist städtische Grünanlage und zugleich Naturschutzgebiet.

Im Jahr 2015 hat der Südpark/Sendlinger Wald unter dem Sturm Niklas im Frühjahr und durch die Hitze, die Trockenheit und dadurch bedingten Schädlingsbefall sehr gelitten. Durch den Klimawandel sind die flachwurzelnden Fichten geschwächt und dadurch beliebte Beute für den Borkenkäfer.
Es müssen daher immer wieder befallene Fichten gefällt werden. Der Wald wird zunehmend ausgelichtet. Langfristig, so wird von Forstexperten prophezeit, werden die Fichten und dann auch die Birken hier ganz aussterben.


Der Südpark/Sendlinger Wald im Mai 2013 ein dicht bewachsener Stadtwald.
Suedpark-5-2013

Der Südpark/Sendlinger Wald im Frühjahr 2016 nach Sturm, Hitze und Borkenkäfer
SuedpART_2016

Der Südpark/Sendlinger Wald im Mai 2017 – am Boden wachsen Brombeeren und junges Gehölz, doch nach vielen notwendigen Baumfällungen ist der Wald deutlich ausgelichtet.
Suedpark-5-2017

Der Wald ist in einigen Arealen sehr verletzt.
nach-Baumfaellung-2459

Und doch ist er noch voll eigener ursprünglicher Schönheit.
Meisterin-NaturLichtwunder